Sentiero Dello Scandolaro

Wegzeichen : weiß-rot Nr.6

Ausgangspunkt: der zentrale Platz in Lumignano

Gehzeit : 3 Stunden

Der Weg verläuft zum Teil gleich wie der vorhergehende, wobei man allerdings zu zahlreichen Höhlen kommt, die oberhalb des Ortes liegen.

Der Beginn ist wie der vorhergehende Weg Nr. 5. Sobald man zu einem Zusammenfluss von zwei Bächen kommt, nimmt man den Weg links bis zu den Resten der Quelle Fontana Fredda. Danach nimmt man an einer Gabelung den Weg links und geht bergab bis zu einer Talmulde, Scandolaro genannt, wo man einige natürliche und einige vom Menschen geschaffene Höhlen sehen kann: : die Grotta della Sporgenza, die Grotta Federica, die Doppia Cava, die Covolodella Spaccatura und die Covolo degli Orfani, die, wie auch andere Höhlen, während des Krieges zum Schutz benutzt worden war.

Dann steigt man zu Monte Cucco an, bis man zu den Ca´Menarini kommt, einer Art bäuerliche Gemeinschaft, die sich aber in der Höhle des Covolo Colasso befand. Von hier kann man in die Grotta Perini hinabsteigen, einem Steinbruch, aus dem die Steine stammen, die den Rugolo hinunter transportiert wurden. Man geht den Weg in den Brutte Rive hinunter, bis man zur Contrà Borgo kommt.

logo albergabici

Aktuelle Nachrichten

Error: No articles to display